Hyundai an der Geneva International Motor Show 2017

Dienstag, 7. März 2017

  • Zwei Weltpremieren am Stand von Hyundai: der New Generation i30 Wagon und das Konzeptfahrzeug FE Fuel Cell
  • Der New Generation i30 Wagon kommt als zweite Version der neusten i30 Modelle. Er zeichnet sich durch das Design mit dem eleganten, schlanken Profil und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten aus. Unter anderem bietet er eines der grössten Kofferraumvolumen in seinem Segment.
  • Das mit Wasserstoff angetriebene Konzeptfahrzeug FE Fuel Cell Concept vermittelt einen faszinierenden Ausblick auf die nächste Generation des Brennstoffzellen-Fahrzeugs, das 2018 auf den Markt kommt.
  • Mit dem IONIQ Plug-in stellt Hyundai das dritte und letzte Modell der IONIQ-Familie mit den drei elektrischen Antriebskonzepten vor, während der Autonomous IONIQ und die Roboterskelette einen Blick in die Zukunft der Mobilität ermöglichen.
  • Das Konzeptfahrzeug RN30 und der Hyundai i20 Coupe WRC zeigen, wie Hyundai Höchstleistungen auf der sportlichen und motorsportlichen Ebene umsetzt.

Hyundai stellt am Automobilsalon Genf 2017 zwei Weltpremieren vor: den New Generation i30 Wagon und das mit Wasserstoff betriebene Konzeptfahrzeug FE Fuel Cell Concept. Zu den weiteren Highlights zählen der IONIQ Plug-in, der die bereits eingeführten Versionen IONIQ Electric und IONIQ Hybrid komplettiert.  Mit dem Konzeptfahrzeug Autonomous IONIQ stellt Hyundai die Visionen für die Mobilität der Zukunft vor. Die Besucher können diese dank Virtual Reality vor Ort selber erleben. Die Roboterskelette zeigen Möglichkeiten der künftigen, persönlichen Mobilität auf. Emotion pur ist im High Performance-Bereich angesagt: Mit dem Konzeptfahrzeug RN30 bereitet Hyundai die Linie der künftigen Hochleistungsmodelle (Label N) vor, während der Hyundai i20 Coupe WRC die Faszination aus dem Rallyesport in die Halle nach Genf bringt.

New Generation Hyundai i30 Wagon: Eleganz, gepaart mit Vielseitigkeit

Hyundai stellt den New Generation i30 Wagon am Automobilsalon Genf als Weltpremiere vor. Das jüngste Mitglied der i30-Modellpalette übernimmt das zeitlose Design der 5-türigen Version, ergänzt durch die Vielseitigkeit und die Eleganz eines Kombis.

Mit 602 Liter (VDA 211), die sich durch Abklappen der Rücksitze auf 1ʼ650 Liter (VDA 214) erweitern lassen, bietet der neue Kombi in seinem Segment eines der grössten Kofferraumvolumen an. Die Full-LED Scheinwerfer und die vertikal angelegten LED-Tagfahrlichter unterstreichen die starke optische Präsenz des New Generation Hyundai i30 Wagon.

Thomas Bürkle, Chief Designer vom Hyundai Design Centre Europe: «Der New Generation i30 Wagon nimmt bezüglich Design die Formensprache der neuen i30 Familie auf, mit dem kaskadenartigen Kühlergrill als gemeinsame Identifikation von Hyundai. Die sich nach hinten verjüngende Dachlinie und die dynamischen Proportionen verleihen dem Kombi eine fast coupé-artige Silhouette. Die ausgeprägte Chromeinfassung der Seitenscheiben verstärkt optisch das schlanke, dynamische Profil.»

Thomas A. Schmid, Chief Operating Officer von Hyundai Motor Europe: «Der in Europa entworfene, entwickelte, getestete und gebaute New Generation Hyundai i30 bildet sozusagen die DNA unserer Marke in Europa. Mit dem i30 entwickelte Hyundai ein Fahrzeug für Alle. Dabei handelt es sich nicht um ein Modell, sondern um eine umfassende Modellreihe mit vier verschiedenen Karosserieformen. Jede von ihnen verbindet einen eigenständigen Charakter mit einem kohärenten, zeitlosen Design. Mit dem neuen i30 Wagon führen wir die nächste Karosserieform ein. Diese vereint Eleganz mit einer Vielseitigkeit, die alle Käuferschichten anspricht.»

Hyundai enthüllt das Wasserstoff-Konzeptfahrzeug der nächsten Generation

Mit dem futuristisch anmutenden FE Fuel Cell Concept (FE = Future Eco) zeigt Hyundai in Genf einen Ausblick auf die nächste Generation von Fahrzeugen, die mit Wasserstoff betrieben werden. Mit einer Reichweite von über 800 km pro Tankfüllung stellt der FE Fuel Cell Concept den nächsten Schritt von Hyundai dar, um die Ambitionen einer «Wasserstoff-Gesellschaft» umzusetzen, die emissionsfrei unterwegs ist.

Woong Chul Yang, Vice Chairman der Hyundai Motor Company: «In der Herstellung von innovativen, verbrauchseffizienten Fahrzeugen weist Hyundai eine Geschichte vor, die in der Automobilindustrie entsprechende Impulse auslöst. Der FE Fuel Cell Concept steht für eine wichtige Evolution in unserer Position als Pionier und marktführendes Unternehmen beim Wasserstoffantrieb. Das Fahrzeug bringt uns in der Vision einer ‹Wasserstoff-Gesellschaft› mit einer sauberen und effizienten Mobilität einen Schritt weiter – immer mit dem Fokus auf die Erhöhung der Lebensqualität für unsere Kunden.»

Das Beste aus zwie Welten: Der IONIQ Plug-in ergänzt die Modellpalette

Hyundai stellt in Genf die gesamte Palette an IONIQ-Modellen aus, mit einem Schwerpunkt auf den IONIQ Plug-in.

Die Kommerzialisierung dieses dritten IONIQ-Modells erfolgt im Sommer 2017. Beim IONIQ handelt es sich um das weltweit erste Fahrzeug, das drei unterschiedliche elektrische Antriebskonzepte auf derselben Plattform anbietet: als Electric, Hybrid und Plug-in. Das innovative Modell ist Teil der globalen Nachhaltigkeits- und Umweltstrategie von Hyundai. Bis 2020 plant das Unternehmen die Einführung von 14 Eco-Fahrzeugen, wovon fünf Hybridfahrzeuge, vier Plug-in Hybrid, vier 100% elektrisch angetriebene Modelle und ein Brennstoffzellen-Fahrzeug, das mit Wasserstoff betrieben wird.

Im IONIQ Plug-in kommen zwei unterschiedliche Motoren zum Einsatz. Der 1.6 GDI Vierzylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung bietet die klassenbeste thermische Effizienz von 40%, liefert 105 PS und ein Drehmoment von maximal 147 Nm. Der von einer 8,9 kWh Lithium-Ionen-Polymer-Batterie gespeiste 45 kW (61 PS) Elektromotor ermöglicht im rein elektrischen Fahrbetrieb eine Reichweite von 63 km. Die CO2-Emissionen liegen bei niedrigen 26 g/km und der Verbrauch beträgt durchschnittlich 1,1 l auf 100 km (nach NEFZ, im kombinierten Zyklus).

Jochen Sengpiehl, Vice President Marketing von Hyundai Motor Europe: «Mit dem IONIQ Plug-in wird die Modellfamilie des IONIQ vollzählig und wir machen die Elektro-Mobiliät für noch mehr Personen zugänglich. Die Auswahl aus drei elektrischen Antriebskonzepten macht den IONIQ zu einem einzigartigen Angebot – ohne dass wir Kompromisse beim Design, beim Fahrvergnügen oder bei den vernetzten Diensten eingegangen sind. Zudem bieten wir den IONIQ zu einem konkurrenzfähigen Preis an. Das heisst: IONIQ steht für ein Fahrzeug, das von echten e-Motionen angetrieben ist.»

Eine Simulation des selbstfahrenden Autonomous IONIQ entführt die Besucher am Stand von Hyundai in die Welt von morgen. Mit seinem schlanken, aerodynamischen Design gleicht der selbstfahrende IONIQ den bereits erhältlichen IONIQ-Modellen. Als eines der wenigen zurzeit bekannten Fahrzeuge, die autonom fahren können, liegt das LiDAR System im IONIQ versteckt unter dem vorderen Stossfänger und nicht auf dem Dach des Fahrzeugs. Zwei Virtual Reality-Cockpits ermöglichen es den Besuchern, das autonome Fahrerlebnis (virtuell) zu geniessen.

High Performance: das Konzeptfahrzeug RN30 und der i20 Coupe WRC

Mit dem Konzeptfahrzeug RN30 bereitet Hyundai die unter dem Label «N» geplante Einführung eines High-Performance-Modells vor. Auf der Basis des New Generation Hyundai i30 entstand mit dem RN30 ein High Performance-Fahrzeug mit einem 2,0 Liter Turbo, 380 PS und Allradantrieb.

Albert Biermann, Head of Vehicle Testing & High Performance Development bei Hyundai Motor: «Mit dem RN30 stellen wir das Konzept eines starken High-Performance-Fahrzeugs vor, das äusserst dynamische und sportliche Fahrwerte bietet. Er wird schon bald als unser erstes ‹N›-Modell auf den Markt kommen. Mit dem RN30 zeigen wir unsere Leidenschaft und unsere Ambitionen, ein unkompliziert und für Jedermann fahrbares Fahrzeug auf High-Performance-Niveau zu realisieren.»

Hyundai Motorsport stellt in Genf den i20 Coupe WRC aus. Das auf der Basis des Hyundai i20 Coupé aufgebaute Rallyefahrzeug wurde gemäss dem technischen Reglement der WRC 2017 aufgebaut, mit mehr Freiheiten im Bereich der Aerodynamik.

Teamchef Michel Nandan: «Die Änderungen ermöglichen breitere und leistungsstärkere Fahrzeuge, was den Unterhaltungswert der WRC auf allen Rallye-Veranstaltungen steigern wird. Wir konnten unsere gesamten Erfahrungen aus zwei vollen WRC-Saison in die Praxis umsetzen und wollen jetzt auf der erfolgreichen Saison 2016 aufbauen.»

Fortschrittliche tragbare Roboter revolutionieren die persönliche Mobilität

H-MEX, HUMA und H-WEX heissen die neusten Innovationen von Hyundai Motor im Segment der Bewegungs- und Gehhilfen, wie sie im medizinischen Bereich, bei der Arbeit und im Alltag einsetzbar sind. Die in Genf vorgestellten Roboterskelette vereinfachen die persönliche Mobilität, unabhängig von Automobil.

Der H-MEX (Hyundai Medical EXoskeleton) unterstützt Patienten mit Rückenmarkverletzungen im unteren Bereich, um sich wieder aufrecht bewegen zu können. Der HUMA (Hyundai Universal Medical Assist) Skelettroboter unterstützt Personen mit geschwächter Muskulatur. Der Taillen-Skelettroboter (H-WEX, Hyundai Waist Exoskeleton) wiederum schützt und unterstützt im Bereich des Oberkörpers und der Hüften, um Schäden bei repetitiven Arbeiten oder beim Heben von schweren Lasten zu vermeiden.

Tae Won Lim, Head of Hyundai Motor Central Advanced Research and Engineering Institute: «Wir haben eine Vision, die aus Hyundai weit mehr macht als ein Hersteller von Fahrzeugen. Die Fortschritte, die wir im Bereich der unterstützenden Roboter-Technologie machen, ermöglichen es, unseren Kunden ein neues Niveau von Mobilität anzubieten. Wir hoffen, dass unsere fortschrittlichen Roboterskelette eines Tages das Leben unserer Kunden vereinfachen und bereichern. Wir sehen hinter diesen Entwicklungen die Möglichkeiten, mehr und neue Mobilitätsplattformen für das Wohlergehen unserer Kunden bereitzustellen.»

* Bis zur Homologation sind Verbrauchseffizienz, CO2 Emissionen und Reichweiten provisorisch.

IONIQ Plug-in Hybrid
New Generation i30 Wagon
FE Fuel Cell concept