Wahl zum «Schweizer Auto des Jahres 2017» und zum «grünsten Auto der Schweiz»

Wahl zum «Schweizer Auto des Jahres 2017» und zum «grünsten Auto der Schweiz»

Hyundai IONIQ holt auf Anhieb zwei Podiumsplätze bei der Wahl zum «Schweizer Auto des Jahres 2017»

Donnerstag, 1. Dezember 2016 — Kaum da, feiert er schon seine ersten Erfolge. Das vollständig neue Modell Hyundai IONIQ schaffte bei der Wahl zum «Schweizer Auto des Jahres 2017» auf Anhieb den Sprung auf den dritten Platz, und dies in der Hauptkategorie. Mehr noch: Das weltweit einzige Fahrzeugmodell, das dem Kunden die Wahl aus drei elektrischen Antriebskonzepten bietet, brillierte auch bei der Wahl zum «grünsten Auto der Schweiz» mit einem zweiten Platz.

Um es vorweg zu nehmen: Der Hyundai IONIQ hat die Wahl zum «Schweizer Auto des Jahres 2017» nicht gewonnen. Er hat aber etwas geschafft, was keiner Marke und keinem Modell zuvor gelang, indem er als vollständig neues Modell mit einem absolut neuen Namen zweimal auf dem Podium steht, auf dem dritten Platz in der Hauptkategorie «Schweizer Auto des Jahres 2017» und auf dem zweiten Platz in der Kategorie «grünstes Auto der Schweiz». Das ist weit mehr als ein Achtungserfolg. In beiden Kategorien steht er unter den Fahrzeugen mit elektrischem oder elektrisch unterstütztem Antrieb an erster Stelle.

Der IONIQ ermöglicht den Kunden als weltweit erstes Modell die Wahl zwischen drei verschiedenen Elektro-Antriebskonzepten: als IONIQ Hybrid, als IONIQ Electric mit 100% elektrischem Antrieb und als IONIQ Plug-in. Das kann aber nicht der einzige Grund sein, der die aus Automobil-Journalisten und anerkannten Spezialisten zusammengesetzte Fach-Jury überzeugte.

Diego Battiston, Managing Director von Hyundai Suisse: «Allem voran danke ich der Jury für diese Auszeichnungen. Mit dem IONIQ unterstreicht Hyundai den innovativen Weg, mit dem wir die kommenden Bedürfnisse der Mobilität mitgestalten. Dabei ist es uns ein Anliegen, die neusten Technologien so rasch wie möglich einer breiten Kundschaft verfügbar zu machen. Der IONIQ erfüllt genau diesen Anspruch, bietet einen hohen Nutzwert, macht Spass beim Fahren, schont unsere natürlichen Ressourcen und sieht erst noch gut aus. Das Urteil der beiden Fach-Jurys bestätigt uns, dass der IONIQ die Quadratur dieses Kreises möglich macht.»

Mit dem IONIQ setzt Hyundai einen neuen Meilenstein in der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens, erweitert aber auch das aktuelle Angebot an Fahrzeugen, die wenig bis kein CO2 ausstossen. Bereits auf dem Markt ist das weltweit erste serienmässig hergestellte Brennstoffzellen-Fahrzeug, der Hyundai ix35 Fuel Cell mit Wasserstoffantrieb, wie er unter anderem bereits heute bei Coop eingesetzt wird.                                      

Hyundai bietet sämtliche IONIQ-Versionen mit dem in der Automobil-Industrie führenden Garantiepaket mit 5 Jahren ohne Kilometerbegrenzung und 8 Jahren, bzw. 200ʼ000 km Garantie auf den Hochleistungsbatterien, an.

Das Beste daran: Der IONIQ Hybrid und der IONIQ Electric können in der Schweiz bereits bestellt werden. Der Hyundai IONIQ Hybrid 1.6 GDi Launch steht ab CHF 29ʼ490.- im Angebot, während der Hyundai IONIQ Electric Launch ab CHF 36ʼ990.- erhältlich ist. Die Markteinführung des IONIQ Plug-in Hybrid folgt 2017.

v.l.n.r. Diego Battiston, Managing Director Hyundai Suisse mit Rainer Maria Salzgeber
v.l.n.r. Diego Battiston, Managing Director Hyundai Suisse mit Rainer Maria Salzgeber